Medientipps Woche 48/2019

Lesen Sie hier unsere aktuellen Medientipps der Woche

Neue Jugendromane

  • Grauer, Sandra: "Hexentochter" (Fantasy)
    Als Caroline den geheimnisvollen Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben schon bald in seinen Händen liegen wird. Denn Ash ist ein Magier und Caroline eine Hexe. Eine Hexe, deren Magie nie aktiviert wurde - und das wird sie an ihrem 18. Geburtstag das Leben kosten. Während Caroline und Ash alles daransetzen, dieses Schicksal durch ein magisches Ritual abzuwenden, kommen sie sich immer näher. Doch dann erfährt Caroline, dass die beiden mächtigsten Hexenclans von London Jagd auf sie machen. Denn Caroline ist Teil einer uralten Prophezeiung. Und sollte diese sich erfüllen, sind die Hexenclans dem Untergang geweiht.
  • Pressler, Mirjam: "Dunkles Gold" (Zeitgeschichte)
    Gold, Silber, Edelsteine und ein kostbarer Hochzeitsring - Laura lässt das Geheimnis, das den mittelalterlichen jüdischen Schatz von Erfurt umgibt, nicht mehr los. Sie taucht ein in das Schicksal von Rachel und Joschua, die 1349 zusammen mit ihrem Vater vor dem Pestpogrom fliehen mussten. Nur im Herzen durften sie noch Juden sein. Vielleicht ist es diese ergreifende Geschichte einer Flucht, weshalb Laura gerade jetzt Alexej begegnet, der viel lieber verschweigen möchte, dass er Jude ist. Erst allmählich versteht Laura, was das eine mit dem anderen zu tun hat, in wie viele Fettnäpfchen man treten kann, wenn man sich in einen Juden verliebt, und was es heute bedeutet, jüdisch zu sein.
  • Kestner, Kim: "Wen die Geister lieben" (Fantansy)
    In Heavens's end, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die 15-jährige Jojo mit ihrer Familie - der lebenden und der toten. Denn Jojo kann Geister sehen und wohnt mit einer ganzen Horde verrückter Vorfahren unter einem Dach. Von ihrer besonderen Fähigkeit aber darf niemand etwas wissen. Erst recht nicht Zack, der Schulschwarm, dessen funkelnde Augen Jojo blöderweise ganz kribbelig machen. Doch im idyllischen Heaven's End gehen auf einmal unheimliche Dinge vor sich. wie lange kannJojo ihr Geheimnis noch wahren?
    Und was lauert jenseits der Welt der Legenden?
  • Glynn, Connie: "Enthüllungen" (Freundschaft)
    Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein. also tauschen sie heimlich die Rollen.
  • Hach, Lena: "Grüne Gurken" (Freundschaft/Liebe)
    Berlin, mitten in Kreuzberg. Lotte, neu in der Stadt, ausgesprochen tollpatschig, herrlich selbstironisch, normal begabt und total verknallt. In Vincent von Grüne Gurken. Oder so ähnlich. Auf jeden Fall in den Typen, der immer montags im Kiosk gegenüber auftaucht und genau zehn "Grüne Gurken" kauft.
  • El-Bahay, Akram: "Herzenmacher" (Fantasy)
    Auf den Spuren eines rätselhaften Fremden gelangt Léo durch ein Portal in eine winterliche Paralellwelt. Hier wird er in die Kunst des Spielzeugmachens eingeführt und erweist sich bald als seltenes Talent: Er vermag die mechanischen Herzen der Automatenwesen zum Leben zu erwecken. Doch diese Gabe weckt Begehrlichkeiten.
  • Barnard, Sara: "Vielleicht passiert ein Wunder" (Freundschaft)
    Steffi spricht nicht. Rhys kann nicht hören. Doch die beiden verstehen einander auch ohne Worte. Steffi ist so lange still gewesen, dass sie das Gefühl hat, unsichtbar zu sein. Doch dann kommt Rhys an ihre Schule. Er ist gehörlos und schert sich nicht darum, ob jemand redet oder nicht. Schnell brauchen sie nicht mehr als einen Blick, um zu wissen, was der jeweils andere gerade fühlt. Durch Rhys lernt Steffi, dass ihre Stimme etwas wert ist, dass sie gehört werden will. Und dann passiert ...ein Wunder.
  • Gehm, Franziska: "Der Tote im Dorfteich" (Krimi")
    Eine Leiche im Wasser. Ein Dorf, das schweigt. Aber alle scheinen etwas zu wissen. Auch Janneks Oma. Hat der Mord etwas mit seiner Familie zu tun? Jannek muss die Wahrheit herausfinden.
  • Nicolls, Sally: "Wie man unsterblich wird"
    Was würdest du tun, wenn du nicht mehr lange zu leben hättest? Der elfjährige Sam weiß es genau: Horrofilme schauen. Einen Weltrekord aufstellen. Teenager sein, mit allem, was dazugehört. Er macht sich an die Erfüllung seiner Wünsche - und lernt dabei eine Menge über das Leben.
  • Blacker, Terence: "Boy2Girl"
    Für Matt ist es vorbei mit dem ruhigen Leben in London. Seine Eltern nehmen seinen Cousin Sam aus Amerika bei sich auf. Sam ist 13, wie Matt, aber ungepflegt und dreist. Matt und seine Freunde denken sich eine besonders gemeine Mutprobe für Sam aus: Er soll sich in der ersten Schulwoche als Mädchen verkleiden - "Boy to Girl".  Doch Sam nimmt die Herausforderung nicht nur an, er wird auch zu einem der beliebstesten Mädchen an der Schule. Und er bringt Matt und die anderen ganz schön ins Schwitzen.
  • Dabos, Christelle: "Die Verlobten des Winters" Die Spiegelreisende 1 (Fantasy)
    Ophelia lebt auf der friedlichen Arche Anima. Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer Brille und einem langen Schal. Dabei hat die junge Frau ganz besondere Talente: sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen. Eines Tages wird ihr Unheilvolles verkündet: Sie soll auf den eisigen Pol ziehen und den Adligen Thorn heiraten. Wer ist der Mann, mit dem sie von nun an leben soll? Und warum wurde ausgerechnet sie auserkoren? Ohne zu wissen, was sie erwartet, macht sich Ophelia auf den Weg in ihr neues, blitzgefährliches Zuhause.
  • Dobos, Christelle: "Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast" Die Spiegelreisende 2 (Fantasy)
    Ophelia wurde gerade zur Vize-Erzählerin am Hof von FAruk erkoren und glaubt sich damit endlich sicher. Doch es dauert nich tlange, und sie erhält unheilvolle anonyme Drohbriefe. Zudem verschwinden um sie herum bedeutende Persönlichkeiten der Himelsburg. Kurzerhand beauftragt Faruk Ophelia mit der Suche nach der Vermissten. Und so beginnt eine riskante Ermittlung, an deren Ende eine folgenschwere Entscheidung steht.
  • Dabos, Christelle: "Das Gedächtnis von Babel" Die Spiegelreisende 3 (Fantasy)
    Fast drei Jahre hat Ophelia Thorn nicht mehr gesehen. Nach seinem plötzlichen Verschwinden musste sie den Pol verlassen und nach Anima zurückkehren. Doch eines Tages macht sie sich heimlich auf den Weg zur Arche Babel, um mehr über Gott herauszufinden und sich auf die Suche nach Thorn zu begeben. In Babel angekommen, einer Arche mit strikten Vorschriften und argwöhnischen Bewohnern, die Robotern mehr gleichen als Menschen, muss Ophelia sich als »Lehrling« am Konservatorium der Guten Familie beweisen. Als in dem Secretarium der Arche eine Zensorin tot aufgefunden wird, die kurz vor ihrem Tod die Werke eines Kinderbuchautors verbrannt hat, erkennt Ophelia fassungslos, wie sehr sie selbst in diese tödliche Geschichte verstrickt ist.
(Erstellt am 30. November 2019)