Medientipps Woche 34/2019

Lesen Sie hier unsere aktuellen Medientipps der Woche

Neue Sachbücher

  • Schell, Valesa:"Der Brotbackkurs: einfach starten - Profi werden"
    Sie haben das Brotbacken neu für sich entdeckt und benötigen einen echten Einsteigerkurs, der Sie auf dem Weg zu unvergleichlichem Brotgenuss begleitet? Mit diesem Brotbackkurs lernen Sie von der Pike auf, wie Sie Ihr eigenes, wirklich gutes Brot selber backen können.
  • Stötzel, Sonja: "Die Familien-Campingküche"
    Die beste Garantie für gute Ferienlaune? Ganz klar: leckeres Essen! Dafür gibt es jede Menge unkomplizierte und abwechslungsreiche Camping-Rezepte für Gaskocher, Grill oder Kochplatte.
  • Levret, Sébastien: "Biene, Igel, Schmetterling - so wird Ihr Garten zum Naturparadies"
    Wer denkt schon daran, dass er von der Arbeit einer Biene zehrt, wenn er in einen saftigen Apfel beißt? Die pelzigen Tierchen, aber auch Käfer, Vögel oder Eichhörnchen sind wichtige und willkommene Gartenhelfer. Sie bestäuben Blüten, vertilgen Schädlinge, verbessern den Boden und sichern das ökologische Gleichgewicht.
  • Mik, Jeannine: "Mama, nicht schreien! Liebevoll bleiben bei Stress, Wut und starken Gefühlen"
    In emotional aufgeladenen Situationen liebevoll zugewandt handeln - das ist für die meisten Eltern leichter gesagt als getan. Die beiden Autorinnen, die als Kommunikationstrainerin bzw. als Familienberaterin tätig sind, zeigen in ihrem Buch Wege auf, wie dies gelingen kann. Dabei steht nicht das Kind mit seinem Verhalten im Vordergrund, denn das Kind ist gut so, wie es ist. Vielmehr stehen die Eltern mit ihren Vorstellungen, Anforderungen und Wünschen im Fokus. Der Ratgeber soll Eltern helfen herauszufinden, was sie für ihr Familienleben tatsächlich wollen und Verantwortung für ihre Beziehungen zu übernehmen.
  • Ott, Ursula: "Das Haus meiner Eltern hat viele Räume: Vom Loslassen, Ausräumen und Bewahren"
    Als Großmutter ins Heim umzieht, treten drei Generationen einer Familie mehr oder weniger freiwillig an, um das Haus der Großmutter zu räumen. Dabei werden für jedes Familienmitglied Erinnerungen wach und vieles aus der verschütteten Familiengeschichte sichtbar.
  • Backhaus, Beate: "Vererben und Erben"
    Der Titel behandelt das Thema "Erbschaft" aus Sicht der Erben und des Erblassers.
  • Tolu, Mesale: "Mein Sohn bleibt bei mir"
    Im April 2017 wird die deutsche Journalistin Mesale Tolu in ihrer Wohnung in Istanbul von einer Antiterroreinheit überfallen und verhaftet. Sie wird von ihrem zweijährigen Sohn gewaltsam getrennt, nachdem schon ihr Mann drei Wochen zuvor verhaftet wurde. Sie kommt in ein Frauengefängnis. Ihr Vergehen: Teilnahme an legalen Demonstrationen und an Gedenkveranstaltungen für die Opfer des IS-Terrors. Sie nimmt im Gefängnis ihren kleinen Sohn zu sich. In ihrem Buch schildert sie ihre achtmonatige Haft, die Demütigungen, die hilflose Wut und ihre zwei Gerichtsverhandlungen, die allen rechtsstaatlichen Vorstellungen Hohn sprechen. Sie berichtet aber auch von der Solidarität und der bedingungslosen Freundschaft der mit ihr inhaftierten Frauen. Als ihren Sohn das Leben im Gefängnis zu zermürben beginnt, übergibt sie ihn an ihre Schwester in Deutschland. Mesale Tolu und ihr Mann leben wieder in Deutschland, aber unzählige Journalisten sind weiterhin in Haft. - Ein beeindruckender Bericht über die Zustände in der Türkei und den Mut derer, die trotzdem weiter für Freiheit und Menschenrechte kämpfen.
  • Bartholomäus, Ulrike: "Wozu nach den Sternen greifen, wenn man auch chillen kann? Die große Orientierungslosigkeit nach der Schule"
    Statt mit Elan ihre berufliche Zukunft klarzumachen, sind junge Schulabgänger/-innen heute kaum in der Lage, eine Entscheidung zu treffen. Die Autorin porträtiert eine Generation zwischen Gap year, Sinnsuche und dem Aufbruch ins Unbekannte.
  • Wolff, Michael: "Unter Beschuss: Trumps Kampf im Weißen Haus"
    Auf der Basis von Interviews mit Informanten (hier vor allem Stephen Bannon) wird das zweite Amtsjahr Donald Trumps akribisch seziert. Das Buch führt einen Präsidenten vor, der überwiegend getrieben ist von spontanen Eingebungen, Launen und Narzissmus.
  • Thunberg, Greta: "Szenen aus dem Herzen"
    Erzählt wird die Lebensgeschichte der 16-jährigen Klimaschutz-Aktivistin bis zu ihrem 1. Schulstreik im Jahr 2018. Greta wurde durch ihre Auftritte bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz, dem Weltwirtschaftsforum in Davos und als Initiatorin der FridaysForFuture-Schulstreiks zum Klimaschutz weltweit bekannt.
  • Gauck, Joachim: "Toleranz: einfach schwer"
    Der ehemalige Bundespräsident plädiert für eine kämpferische Toleranz, die sich den demokratischen Werten und der Aufklärung verpflichtet weiß.
  • Seelmann-Eggebert, Rolf: "In Hütten und Palästen: ein Reporterleben"
    Zusammen mit seiner Tochter berichtet der deutsche Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert aus seinem Leben, über seine Beiträge über die europäischen Königshäuser, aber auch über seine Anfänge als Auslandskorrespondent in Afrika.