Medientipps Woche 4/2019

Lesen Sie hier unsere aktuellen Medientipps der Woche

Neue Romane

  • Silver, Josie: "Ein Tag im Dezember" (Liebe)
    Laurie fährt in einem Bus und hat einen intensiven Blickwechsel mit einem jungen Mann, der an einer Bushaltestelle wartet. Sie spürt, er könnte die Liebe ihres Lebens sein. Ein Jahr lang sucht sie ihren "Bus Boy", doch als sie ihn schließlich trifft, ist er der Freund ihrer besten Freundin Sarah.
  • Isarin, Arthur: "Blasse Helden" (Zeitgeschichte)
    Der junge Deutsche Anton arbeitet in den 1990er-Jahren für einen Rohstoffhändler in Moskau und genießt ein privilegiertes Leben. Als Putin die politische Bühne betritt, muss sich Anton entscheiden, ob er sich in den Dienst der neuen Strukturen stellt oder das Land verlässt.
  • Oetker, Alexander: "Château Mort" (Krimi)
    Spätsommerhitze über der Region um Bordeaux, die Weinlese steht kurz bevor. Kommissar Verlain will als freiwilliger Helfer den "Marathon du Médoc" begleiten. Doch während des Laufs wird ein Winzer ermordet und ausgerechnet Verlains bester Freund wird zum Hauptverdächtigen. Luc Verlains 2. Fall.
  • Galbraith, Robert: "Weisser Tod" (Krimi)
    Billy, ein psychotischer junger Mann, fabuliert in Cormoran Strikes Detektei vom Mord an einem Mädchen. Billy ist auf dem Gut des Kulturministers Chiswell aufgewachsen, der wiederum von Billys Bruder Jimmy erpresst wird. Die Lage spitzt sich zu, als der Minister stirbt.
  • Fouzchet, Lorraine: "Ein geschenkter Anfang" (Familie)
    Mit 56 Jahren stirbt die von allen geliebte Lou im Pflegeheim an einer Demenz. Aus ihrem Testament erfahren ihre erstaunten Kinder, dass ihr Vater Jo sie betrogen habe. Als Wiedergutmachung verlangt sie von ihm, dass er ihre unglücklichen Kinder aus ihren zerrütteten Beziehungen herausführt.
  • Kiernan, Olivia: "Zu nah" (Krimi)
    Eine junge Ermittlerin von der Dubliner Polizei bekommt es mit einem Fall eines psychopathischen Serientäters zu tun und muss sich einem vergangenen Angriff auf sie selbst stellen.
  • Kaltenegger, Ingrid: "Das Glück ist ein Vogerl" (Familie)
    Franz ist mitschuldig am Unfalltod eines alten Mannes. Dieser erscheint ihm nun als Geist und will von Franz erlöst werden. Franz dagegen muss erkennen, dass er für seine Träume und seine Liebe mehr tun muss, als er bisher bereit war.
  • Kutscher, Volker: "Der nasse Fisch" (Krimi)
    Berlin 1929: Kriminalhauptkommissar Gereon Rath erlebt eine Stadt im Rausch. Kokain, illegale Nachtclubs, politische Straßenschlachten - ein Tanz auf dem Vulkan. Der junge, ehrgeizige Kommissar, abgestellt beim Sittendezernat, schaltet sich ungefragt in Ermittlungen der Mordkommission ein - und ahnt nicht, dass er in ein Wespennest gestochen hat.
  • Houellebecq, Michel: "Serotonin" (Gesellschaft)
    Der 46-jährige Protagonist beschließt, nach dem er Bilanz über sein Leben gezogen hat, diesem ein Ende zu bereiten. Er beendet seine Beziehung, kündigt sein Arbeitsverhältnis und löst seine Wohnung auf. Selbst Psychopharmaka können ihn nicht von seiner Entscheidung abbringen.
  • Lippe, Jürgen von der: "Nudel im Wind" (Bestseller/Humor/Satire)
    Von der Lippe schreibt auf Drängen seiner Frau an einem Roman über Gregor, geschiedener Schachfan und Herrchen von Basset-Rüde Waldmeister, Justus, gutherziger Ex-Zuhälter, und Lisa, äußerst attraktiv mit unvollendetem Germanistikstudium. Wie die Sache ausgeht, ist zu Beginn allerdings noch unklar.
  • Würger, Takis: "Stella" (Bestseller/Nationalsozialismus)
    Verknüpfung von Tatsachen über die Jüdin Stella Goldschlag, die als Spitzel für die Gestapo arbeitete, mit der fiktiven Geschichte eines jungen Schweizers, der während des 2. Weltkrieges in Berlin den Gerüchten über die Judenermordung auf den Grund gehen will.
  • Richman, Alyson: "Abschied in Prag" (Nationalsozialismus)
    Lenka studiert in den 1930er-Jahren an der Kunstakademie in Prag. Über ihre Freundin lernt sie Josef, die Liebe ihres Lebens, kennen. Nach unbeschwerter Zeit ändert sich für die Juden alles: Josef emigriert nach Amerika, Lenka und Familie werden nach Theresienstadt deportiert. Ihre Liebe bleibt.